Digitale Archivsprechstunde

Heimatscheine

Migration und Auswanderung sind von großer Bedeutung für Familienforschung sowie Sozial-, Wirtschafts- und Heimatgeschichte. Von Donauschwaben bis ins „gelobte Land“ nach Amerika, als Bierbrauer in New York oder Plantagenbesitzer in Guatemala - Auswanderung macht Familienforschung spannend. Egal, ob Angehörige den Kontinent gewechselt oder nach Bayern oder Baden geheiratet haben. Sobald sie das Land verließen benötigten sie dafür entsprechende Dokumente. So wie noch heute Reisepass bzw. Visum Voraussetzung für eine Auswanderung sind.

Ab dem 19. Jahrhundert waren die Bezirks- bzw. Oberämter als untere Verwaltungsbehörden in Baden, Württemberg und Hohenzollern die für eine Auswanderung zuständigen Stellen und stellten auch die Staatsangehörigkeitsnachweise und Heimatscheine aus. Diese bedeutenden Passunterlagen hat das Kreisarchiv Reutlingen jetzt digitalisiert und stellt sie in seinem virtuellen Lesesaal unter www.kultur-machen.de der Forschung zur Verfügung.

Bei der kostenfreien digitalen Archivsprechstunde am Dienstag, 28. Mai, von 19:30 bis 20:30 Uhr, informiert  Kreisarchivar Dr. Marco Birn über diese bedeutende Quellengattung und zeigt wie man die Digitalisate auswertet und seine Vorfahren findet.

Fragerunde im Anschluss

Eine offene Fragerunde soll den Teilnehmenden bei Fragen zu Heimatscheinen oder auch allen anderen Themen der Familienforschung Unterstützung bieten. Generell gibt es bei den Archiven immer mehr Fotos, Karten, Pläne, Dokumente und Archivgut online. In der Archivsprechstunde wird gezielt darauf eingegangen wie diese Datenbanken für die Familienforschung genutzt werden können.

Weitere Informationen zur Veranstaltung

Die Archivsprechstunde ist ein kostenfreies Angebot des Kreisarchivs Reutlingen für Familienforschende und Geschichtsinteressierte.

Die digitale Archivsprechstunde ist kostenfrei und findet am Dienstag, 26. März, von 19:30 bis 20:30 Uhr online statt.  Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich. 

Der Link zum Webex-Meeting:

Direktlink zur Archivsprechstunde

Wie nehme ich teil?

Es ist auch eine klassische Einwahl per Telefon unter der Festnetznummer 0619 6781 9736 möglich. Dann ist nur noch über die Telefontastatur die Meeting-​Kennnummer 2783 763 3850 einzugeben, um der Veranstaltung beitreten zu können.

Nächste Archivsprechstunden

  • 29. Oktober 2024, Dr. Regina Keyler, Matrikeln und andere personenbezogenen Unterlagen im Universitätsarchiv

Rückblick auf bisherige Themen