10 - Spendendösle

Bei diesem GeoTürle geht es um das Globale Nachhaltigkeitsziel (SDG) Nr. 10: „Weniger Ungleichheiten“

Zum Öffnen des GeoTürles benötigst du den Schlosscode 7276.
Um an den richtigen Zahlencode zu gelangen, musst du die Gewichte gegeneinander abwiegen. Die Anzahl an gleichen Gewichten von leicht nach schwer, ergibt den richtigen Code. 
Bitte denke daran, alles hinterher wieder ordnungsgemäß zu verschließen.

Alle GeoTürle sind im Sinne der Nachhaltigkeit zu Fuß, mit dem Fahrrad und/oder mit dem ÖPNV zu erreichen und in der Regel barrierefrei. 
Koordinaten: N 48° 29.143 E 009° 15.393 
GC-Code: GC9F7MZ

Weitere Infos gibt es hier

Manche Bevölkerungsgruppen sind mit Blick auf Teilhabe und Mitsprache in unserer Gesellschaft benachteiligt. Ungleichheit zeigt sich beispielsweise bei Bildungschancen, Gesundheitsversorgung und der Gleichstellung der Geschlechter. Sich dessen bewusst zu machen ist ein erster Schritt, um eigene Privilegien und den eigenen Beitrag zum weltweit zunehmenden Wohlstandsgefälle zu erkennen. Wir alle können durch unser eigenes (Konsum-)Verhalten Einfluss auf bestehende Missstände nehmen und die Ausgangslage zukünftiger, aber auch gleichzeitig lebender Generationen zum Besseren wenden.

Was ist das Ziel?

Ungleichheit in und zwischen Ländern verringern.

Alle Menschen, unabhängig von ihrem Alter, Geschlecht, wirtschaftlichem Status, ihrer Religion und ethnischen Herkunft, sollen bis 2030 selbstbestimmt Handeln können und in der Gesellschaft, Politik und Wirtschaft etwas zu sagen haben. Die Chancengleichheit für alle Menschen soll gewährleistet werden.

Was hat der Landkreis Reutlingen damit zu tun?

Der Landkreis setzt sich in vielen Feldern für die Inklusion und Integration alle Bevölkerungsgruppen ein. Kindern und Jugendlichen werden zum Beispiel bedarfsgerechte Hilfsangebote gemacht. Durch Beratungs- und Unterstützungsangebote für Menschen mit Migrationshintergrund soll soziale Integration ermöglicht werden sowie ihnen der Einstieg in den Arbeitsmarkt einfacher fallen.

Das Jugendcafé Kult

Die offene Jugendarbeit im Jugendcafé Kultur in Eningen möchte Kinder und Jugendliche in ihrer Freizeitgestaltung fördern und unterbreitet Angebote dazu. Unterstützt werden die Interessen und Anliegen junger Menschen im Ort. Dazu gehören unter anderem kulturelle Angebote wie ein Filmclub oder verschiedene Konzerte. Außerdem gibt es Beratungsangebote für die Berufswahl oder in Krisensituationen. Die Jugendarbeit legt Wert auf gewaltfreien und fairen Umgang und schafft hierfür einen guten Rahmen. Außerdem ist sie fest in der Integrationsarbeit für Kinder und Jugendliche involviert, dafür werden beispielsweise schulische Hilfen, eine Theatergruppe und eine Sportgruppe angeboten. Das Jugendcafé versteht sich als Ergänzung zu den Angeboten der Vereinen und Kirchen, deshalb kooperieren sie mit anderen Einrichtungen der Jugendarbeit vor Ort.

Mehr Informationen, Öffnungszeiten und aktuelle Veranstaltungen gibt es hier.

Wusstest du ...

  • ... dass viele Vereine sich dafür einsetzen, dass weniger Ungleichheiten in unserer Gesellschaft herrschen? Du kannst dich in diesen engagieren.
  • Gegenseitiger Respekt und Mitgefühl hilft, dass sich alle Menschen willkommen und angesprochen fühlen.
  • ... dass Hassrede, ob im Internet oder echten Leben, unsere Gesellschaft spaltet und insbesondere Minderheiten gefährdet? Melde unbedingt solche Hasskommentare bei den Plattformbetreibern oder anderen zuständigen Stellen.

(Landratsamt Reutlingen, Kreisamt für nachhaltige Entwicklung)