Digitalisierung der Amtsversammlungs- und Kreistagsprotokolle

Ein Projekt im Rahmen des Förderprogramms "WissensWandel" innerhalb von Neustart Kultur

Das Kreisarchiv Reutlingen trägt den geänderten Nutzungsgewohnheiten Rechnung und digitalisiert seine
Rückgratserie der körperschaftlichen Überlieferung, die Amtsversammlungs- und Kreistagsprotokolle aus dem 19. und 20. Jahrhundert, und macht diese online nutzbar.

Es handelt sich hierbei um häufig nachgefragte Bestände, jedoch stellt die eingeschränkte Recherchierbarkeit aus Gründen der Quellenstruktur ein hohes Hindernis bei der Nutzung dar. Eine Texterkennung der
maschinenschriftlichen Protokolle und der handschriftlichen Indexe könnte die ganze Fülle der Informationen
zugänglich machen. Da der heutige Kreis die ehemaligen Oberämter und Landkreise Reutlingen, Münsingen, Urach und Zwiefalten vereint, sind die Unterlagen dieser verschiedenen Provenienzen Gegenstand des
Digitalisierungsprojektes.

Amtsbuch

Quellenwert

Die Protokolle und Beilagen haben einen hohen rechtlichen wie historischen Wert, der sich aus der
herausgehobenen Stellung ergibt, welche der Amtsversammlung und dem Kreistag in der kommunalen Verwaltung zukommt. Diese Institutionen verfügen über eine Fülle von Kompetenzen und Aufgaben und sind aufgrund ihrer Entscheidungsbefugnis eine zentrale historische Quelle für die Politik und die Verwaltungstätigkeit auf Kreisebene.
Durch die Nutzbarmachung der vollständigen Überlieferung eröffnet sich der Forschung das Spektrum der lokal und regional relevanten Themen in der gesamten Breite. Routineangelegenheiten und Außergewöhnliches finden hierin ebenso Niederschlag wie abgelehnte Anträge und Initiativen, die sich nur hier wiederfinden oder andernorts nicht als archivwürdig eingestuft wurden. Über den regionalen Quellenwert hinaus, lassen sie sich zu vergleichenden Studien mit anderen Regionen heranziehen. Der große abgedeckte Zeitraum (Beginn 18. Jahrhundert bis zur Kreisreform 1973) dieser in ihrer Quellengattung homogenen Bestände ermöglicht zudem wertvolle epochenübergreifende Untersuchungen.
Die Niederschrift einer Kreistagssitzung stellt eine öffentliche Urkunde im Sinne der Zivilprozessordnung dar und begründet den vollen Beweis des beurkundeten Vorgangs, des Inhalts und der darin bezeugten Tatsachen.

Ziele

1. Nutzbarmachung der Bestände von hoher Beispielhaftigkeit und mit großer Informationsdichte, zugleich aber auch multiperspektivischem und komparatistischen Auswertungspotential.
2. Alle Vorgängerinstitutionen des Landkreises Reutlingen und alle in diesem aufgegangenen Verwaltungseinheiten werden in diesem Projekt in einem gemeinsamen Index zusammengeführt.
3. Bessere Recherchierbarkeit und Intensivierung der Nutzungshäufigkeit der Rückgratbestände und Erschließung des Quellenpotentials durch Texterkennung und einen Bestände übergreifenden Index.
4. Langzeitarchivierung der Digitalisate, Metadaten und des Indexes in DIMAG.

Logos Wissenswandel