Gerrit Frohne-Brinkmann

Gerrit Frohne-Brinkamnn. Cave Art Comeback II (Detail). 2018, Courtesy der Künstler, Jürgen Becker Galerie, 14 a und Galerie Noah Klink. Foto: Volker Renner
So, 20. September bis So, 15. November 2020
Öffnungszeiten: Mi-Fr 14-18 Uhr
Sa, So und an Feiertagen 11-17 Uhr
^
Beschreibung
Befinden wir uns in einem neuen Zeitalter, dem Zeitalter des Pyrozän? Diese Fragestellung ist Ausgangspunkt der Einzelausstellung des Künstler Gerrit Frohne-Brinkmann im Kunstverein Reutlingen. Bereits um etwa 700.000 v. Chr. war der Homo erectus in der Lage, selbst Feuer zu entzünden und nutze es als wärmende Quelle. Heute hat das Thema Feuer eine gesellschaftliche Dimension erreicht, denke man etwa an die Klima-Erwärmung, Waldbrände ungeheuerlichen Ausmaßes und Katastrophen wie der Niederbrand der Kathedrale Notre-Dame de Paris oder das Affenhaus im Krefelder Zoo.
 
Ist Brennendes politisiert? Dieser Fragestellung geht Gerrit Frohne-Brinkmann nach, indem er komplexe Installationen aus vergessenen Relikten, Artefakten und Spuren schafft, die er mittels einfacher selbstreflexiver Gesten reaktiviert. Dabei jongliert er elegant mit dem in der Kunstgeschichte bekanntem Ready-Made, kognitivem Wissen, kollektivem Gedächtnis und seiner ganz eigenen gestalterischen Herangehensweise eines Bildhauers.
^
Veranstaltungsort
Kunstverein Reutlingen, Wandel-Hallen
Eberhardstraße 14 (1. OG), 72764 Reutlingen, Telefon (07121) 33 84 01, www.kunstverein-reutlingen.de
^
Termin in Kalender übernehmen
^
Termin ausdrucken