Living Museum Alb

Stadt Münsingen, Stadtteil Buttenhausen


Das Living Museum befindet sich gerade im Umbau!

Im Zeitraum von Januar bis April 2023 ist das Living Museum Alb für den Publikumsverkehr geschlossen.

Das Living Museum Alb freut sich Sie im Mai mit einer interessanten Ausstellung und einem inklusiven Programm wieder begrüßen zu dürfen.

Das Living Museum Alb ist ein inklusiver Kulturraum und ein Ort für Teilhabe und Begegnung im Münsinger Stadtteil Buttenhausen. Die vielfältigen Räume widmen sich den Bereichen Malerei, Zeichnen und dreidimensionales Gestalten, Theater und Performance, Musik und Lyrik. Künstlerinnen und Künstler arbeiten mit Sprache, Farben, Klang und Ausdruck. Auf mehreren Etagen entsteht authentische Kunst, die in wechselnden Ausstellungen und bei Veranstaltungen präsentiert wird.

Blick in das Gruppenatelier des Living Museums Alb. © Bruderhaus Diakonie
Blick in das Gruppenatelier des Living Museums Alb. © Bruderhaus Diakonie

Das weltweit erste Living Museum gründeten 1983 der Psychologe und Künstler, Dr. Janos Marton, und der Künstler BolekGreczynski in den USA. Living Museen gibt es heute in den Niederlanden, der Schweiz, in Korea und mit dem Living Museum Alb nun auch in Deutschland. Die Idee ist, Kunstmuseum und Atelier zu verbinden. Ausstellungsflächen für Wechselausstellungen verschiedenster Künstlerinnen und Künstler und offene Ateliers unterschiedlicher Kunstsparten vereinen sich unter einem Dach und sind für Besucherinnen und Besucher geöffnet. Menschen mit und ohne Behinderung arbeiten freikünstlerisch zusammen und/ oder Tür an Tür.

(Living Museum Alb)