Burg Hochbiedeck

Gemeinde Lichtenstein, Ortsteil Unterhausen

Nach neueren Erkenntnissen ist Burg Hochbiedeck eine der drei Greifensteiner Burgen im Lautertal. Als kleine Anlage diente sie zur Stärkung der Position im Tal gegen die Stadt Reutlingen und zur Bewachung des Albaufstiegs durch das Zellertal. Erbaut wurde die Burg vermutlich im 13. Jahrhundert von den Herren von Greifenstein. Die Greifensteiner Dienstmänner hatten aller Wahrscheinlichkeit nach ihren Sitz auf Hochbiedeck. 1311 kam es im Reichskrieg gegen Graf Eberhard den Erlauchten von Württemberg zur Zerstörung der Burg durch die Reutlinger.
Von der abgegangenen kleinen Höhenburg sind nur noch Grabenreste erhalten.

Grundriss der Burg Hochbiedeck