Burg Hielock

Stadt Trochtelfingen, Stadtteil Mägerkingen

Die Burg Hielock ist vermutlich Sitz des Ortsadels von Mägerkingen, urkundliche Nachweise über die Burg sind nicht bekannt. Sie wurde wahrscheinlich Anfang des 12. Jahrhunderts von den Herren Milo und Heinrich von Mägerkingen, die bereits 1138 als Dienstmannen der Grafen von Achalm-Gammertingen erwähnt werden, erbaut. 1411 erfolgte die Verpfändung von Mägerkingen mit der Burg durch die Grafen von Württemberg an die Herren von Rechberg, von 1437 bis 1441 die Übergabe an die Grafen von Werdenberg und anschließend an die Stadt Trochtelfingen.
Von der ehemaligen Burganlage sind noch Mauerreste eines wohnturmartigen Gebäudes ersichtlich, die 1890 freigelegt wurden.

Grundriss der Burg Hielock