Alt-Ehrenfels

Stadt Hayingen

Die abgeschiedene Ruine Alt-Ehrenfels liegt auf einem Sporn an der Gabelung zweier Schluchten.
Die Burg ist Mitte des 13. Jahrhunderts Sitz der Herren von Ehrenfels, die vermutlich Ministerialen der Gundelfinger waren. Im Jahr 1257 wird ein Anselm von Ehrenfels erwähnt. Spätere Besitzer waren die Herren von Gundelfingen. Ab 1474 ist die Burg Eigentum des Klosters Zwiefalten. 1515 ordnete Abt Sebastian von Zwiefalten die Zerstörung der Burg an, da sie mittlerweile als Unterschlupf für Wegelagerer und Verbrecher diente.
Von der Burganlage hat sich lediglich ein Teil des Bergfrieds und der Schildmauer erhalten.

Grundriss der Burg Alt-Ehrenfels